Die Endodontie („Wurzelkanalbehandlung“) ist oft die letzte Möglichkeit, einen entzündeten, stark geschädigten Zahn zu erhalten. Die häufigste Ursache einer Zahnerkrankung sind Kariesbakterien. Aber auch Unfälle, kieferorthopädische oder zahnärztliche Behandlungen können eine Rolle spielen. Eine Folge dieser Reize ist eine Entzündung des Gewebes (Pulpa) im Zahninneren. Um einen solchen Zahn erhalten zu können, wird das entzündete Gewebe im Zahn behutsam entfernt, die feinen Wurzelkanäle im Zahn werden gereinigt und gefüllt. Bei dieser Behandlung kommt es auf absolute Genauigkeit an – daher verwenden wir bei allen Wurzelkanalbehandlungen ein Dental-Mikroskop, um jedes kleinste Detail in den Wurzelkanälen sichtbar zu machen und so den langfristigen Behandlungserfolg sicherzustellen.

Übrigens: Diese Behandlung gilt zu Unrecht als schmerzhaft. Wir setzen modernste Methoden zur örtlichen Betäubung ein und erreichen damit regelmäßig eine vollständige Schmerzfreiheit. Wir tun alles dafür, dass Sie während der gesamten Behandlung entspannt und gelassen bleiben können.